Logistik Lernen Hamburg

Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

Allgemeine Informationen

Firmenname: Kühne + Nagel (AG & Co.) KG
Branche: Spedition & Logistik
Gründungsjahr: 1890
Mitarbeiter: 78.000
Auszubildende: deutschlandweit rund 1.000
Website: www.kuehne-nagel.com

Logo von: Kühne   Nagel (AG

Das Unternehmen

 

Über 100 Länder, rund 1.400 Standorte und mehr als 78.000 Menschen, die jeden Tag ihr Bestes geben - das ist Kühne+Nagel. Werde auch Du Teil unseres Teams und hilf uns dabei, die Welt der Logistik nachhaltig zu verändern.

Unternehmensbereiche

Wir möchten für unsere Kunden die bestmöglichen Ergebnisse erzielen. Um diese zu erreichen, sorgen unsere Kolleginnen und Kollegen in unterschiedlichen Bereichen und Niederlassungen überall auf der Welt dafür, dass die Räder der Logistik reibungslos ineinandergreifen.

Luftfracht

Verdorbenes Obst und Gemüse schmeckt niemandem. Damit du deine Lebensmittel im Supermarkt immer frisch bekommst, transportieren wir sie auf dem schnellsten Wege – mit dem Flugzeug.

Seefracht

Überall auf der Welt trinken wir Limonade. Doch wie gelangen mehrere tausend Liter davon an die Orte, an denen sie getrunken werden? Unsere Mitarbeiter aus der Getränkelogistik erledigen das. Sie schicken große Schiffe über die Meere. So kommen die Getränke an Ort und Stelle.

Landverkehr

Kannst du dir vorstellen, was passiert, wenn Medikamente nicht pünktlich und im gewünschten Zustand ankommen? Keine Sorge, musst du auch nicht. Denn mit unseren Lkw sorgen wir dafür, dass die Medikamente schnell, sicher und in der richtigen Temperatur dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Kontraktlogistik

Stell dir vor ein Unternehmen muss Millionen von Einzelteilen bestellen und lagern. Wo soll es sie sicher unterbringen? Genau. In unseren riesigen Lagerhallen. Dort findest du viele Produkte, die später einmal bei dir zuhause landen. Wie zum Beispiel deine Kleidung, die Stereoanlage oder dein Musikinstrument. Unsere Lagermitarbeiter machen es möglich.

Personalabteilung

Wer sorgt dafür, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Gehalt bekommen, sie sich im Unternehmen wohl fühlen und sich beruflich weiterbilden können? Das sind unsere Kolleginnen und Kollegen im Personalbereich.

Finanzabteilung

Hier sitzen Menschen die mit Zahlen umgehen können. Sie überwachen zum Beispiel unsere Kosten und berechnen unseren Gewinn.

IT

In diesem Bereich dreht sich alles um Computer. IT-Systeme und -Netzwerke planen, installieren und konfigurieren - das ist tägliches Geschäft.

Niederlassungen Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

Du findest uns an rund 130 Standorten in ganz Deutschland – auch in deiner Nähe.

 

In Hamburg bilden wir insgesamt an sechs verschiedenen Standorten aus.

Die genauen Adressen der einzelnen Standorte findest du hier.

Informationen für Bewerber

Deine Ausbildung in der Logistik

Informationen für Bewerber

Willkommen. 

Seit 130 Jahren sorgen wir dafür, dass die Zahnräder der Logistik ineinander greifen. Per Seefracht, Luftfracht oder Landverkehr - für unsere Kunden wählen wir immer den schnellsten Weg. Und das tun wir mit Begeisterung. Bekannt dafür, zu jeder Zeit die Extrameile zu gehen. Rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr. Hierfür arbeiten bei Kühne+Nagel rund 78.000 Menschen in über 100 Ländern. Menschen, die bei uns standort- und länderübergreifend in einer großen Kühne+Nagel Familie zusammen arbeiten. Menschen, die jeden Tag ihr Bestes geben, um die Logistik nachhaltig zu verändern. Mit langjähriger Erfahrung und Leidenschaft unserer Kolleginnen und Kollegen entwickeln wir gemeinsam innovative Technologien, die uns z.B. CO2-neutrale Transporte ermöglichen. So schaffen wir einzigartige Kundenerlebnisse in der Seefracht, Luftfracht, im Landverkehr und in der Kontraktlogistik, denn unser Geschäft ist die Zukunft unserer Kunden - und Deine.
Hast du auch Lust, die Logistik nachhaltig zu verändern, kannst du bei Kühne+Nagel entweder in einer Ausbildung oder mit einem dualen Studium durchstarten. Egal, für welche Option du dich entscheidest, bei uns findest du ein tolles Team mit netten Kollegen, die dich immer fordern und fördern. Auch dein/e Ausbildungsleiter/in hat immer ein offenes Ohr für dich. Besonders wichtig ist uns nämlich, dass du was lernst und beruflich sowie persönlich wächst. Nur so wird deine Ausbildung erfolgreich.

 

 

Möglichkeiten. Immer gefördert und gefordert.

AUSBILDUNG

Bis zu 1.000 Auszubildende absolvieren jährlich eine Ausbildung bei Kühne+Nagel – und das in neun verschiedenen Ausbildungsberufen. Ob kaufmännischer Bereich, gewerblich oder IT, hier ist für jeden was dabei. Lockt dich die spannende Welt der Logistik, solltest du dich auf jeden Fall bei uns bewerben. Allein im nächsten Jahr bieten wir über 300 Ausbildungsplätze an.

 

In folgenden Ausbildungsberufen kannst du starten:

KAUFMÄNNISCH
- Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung (m/w/d)
- Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

IT
- Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)
- Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)

GEWERBLICH
- Fachlagerist (m/w/d)
- Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)
- Berufskraftfahrer (m/w/d)
- Binnenschiffer (m/w/d)

 

Duales Studium

Du möchtest studieren, aber gleichzeitig eine Ausbildung machen? Mit dem dualen Studium bei Kühne+Nagel verbindest du Theorie und Praxis optimal, um die komplexen Abläufe der Logistik aus mehreren Blickwinkeln zu erfassen. Mit dem Bachelorabschluss in der Tasche bist du vielseitig einsetzbar, sodass du gute Chancen in nahezu allen Bereichen unseres Unternehmens hast.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Jetzt mehr erfahren und direkt bewerben.

Erfahrungsbericht: Insa - Bachelor of Arts in Business Administration
Erfahrungsberichte

Name: Insa
Alter: 21
Bachelor of Arts in Business Administration, 3. Semester

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Ich habe im Internet, auf Jobmessen und bei der Agentur für Arbeit nach dualen Studiengängen gesucht. Da ich auf einem beruflichen Gymnasium in der Fachrichtung Wirtschaft mein Abitur gemacht habe, wollte ich ein Studium beginnen, indem ich die Basics aus Wirtschaft kennenlerne & weiter vertiefe. Daher habe ich nach einem dualen Studium in BWL/Business Administration gesucht. Irgendwann habe ich Kühne+Nagel entdeckt und habe mich direkt beworben, da sich die Ausbildung + das Studium sehr spannend anhörte. Ich habe mich beworben, war bei einem Assessment Center und habe die Zusage bekommen.

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich habe erwartet, dass ich die Basics der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre kennenlerne und vertiefen kann. Dass ich Einblicke in verschiedene Themen bekomme, um mich nach dem Studium auf etwas zu spezialisieren. Zudem habe ich mir gewünscht mich selber weiterzuentwickeln und meine eigene Lerntechnik zu finden. Auch hier haben sich all meine Wünsche und Erwartungen bis jetzt erfüllt. In dem Studium lernen wir verschiedene Themen/Module kennen und ich habe gelernt wie ich mich am besten organisiere und lerne.

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht?

Mir hat es Spaß gemacht bzw. es war auch eine große Herausforderung für mich persönlich, meine persönliche/individuelle Struktur und Organisation für das Studium zu finden. Ich habe gelernt eigenständig zu lernen und mich zu organisieren.

Die Gruppenarbeiten/Fallstudien, die man mit mehreren Studenten bearbeiten konnte haben auch sehr viel Spaß gemacht.

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Als Student muss man natürlich lernen selbständig zu lernen und sich zu organisieren, das heißt man ist schon relativ auf sich alleine gestellt. Trotzdem wurden wir als Studenten gut betreut, wir konnten unsere Dozenten jederzeit ansprechen oder anschreiben und Fragen stellen. Die Studienberatung hilft einem auch sehr gut weiter, wenn man organisatorische Fragen hat. Es ist auch sehr wichtig, mit Kommilitonen zusammenzuarbeiten und Beziehungen zu knüpfen, da diese auch am besten weiterhelfen können.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein Duales Studium hier interessieren?

Unterschätzt ein duales Studium nicht, man braucht erstmals Zeit, um sich an die Ausbildung, das Studium und die Berufsschule zu gewöhnen. Man muss sich zeitlich gut organisieren, da man eben drei Sachen gleichzeitig managen muss. Setzt euch jedoch nicht zu sehr unter Druck und behaltet den Spaß dabei. Es ist sehr anstrengend und zeitintensiv, aber es macht sehr  viel Spaß und ist wirklich abwechslungsreich. Man muss lernen Prioritäten zu setzen und seine Zeit gut einzuteilen. Wenn ihr überfordert seid oder Hilfe braucht, sucht euch Hilfe! Sprecht mit verschiedenen Menschen und sammelt Erfahrungen, vor allem von Studenten, die in höheren Semestern sind. Es hilft wirklich ungemein weiter! Und das Wichtigste: Behaltet den Spaß dabei, es ist wirklich cool, abwechslungsreich und interessant drei verschiedene Sachen gleichzeitig zu lernen!

 

Erfahrungsbericht: Monique - Bachelor of Arts
Erfahrungsberichte

Name: Monique
Alter: 22
Bachelor of Arts, 5. Semester

Wie bist du an dein duales Studium gekommen?

Während ich mein Fachabitur absolviert habe, habe ich mich bei unterschiedlichen Unternehmen nach dualen Studiengängen erkundigt, darunter eben auch bei Kühne+Nagel. KN war dann das Unternehmen, das am Besten zu meinen Vorstellungen und Wünschen gepasst hat. Ich habe eine Bewerbung hingeschickt und wurde gleich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Danach wurde ich auch gleich genommen.

Was hast du von deinem Studium erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich habe erwartet, dass es ein sehr abwechslungsreiches und interessantes Studium wird sowie, dass sich Theorie und Praxis gut miteinander kombinieren lassen. Ich wollte praktische Erfahrung sammeln, aber dennoch ein anerkanntes Studium absolvieren, was mich beides in der Zukunft weiter bringen soll. Und all diese Erwartungen und Wünsche haben mein Betrieb und auch die Hochschule zusammen mehr als erfüllt.

Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht?

Besonders Spaß gemacht haben mir die Aufgaben, die ich zusammen mit meinen Kollegen erledigen konnte. Hier bei KN hilft jeder jedem und alle greifen sich gegenseitig unter die Arme. Es war immer lustig und spaßig und dennoch haben wir unsere Aufgaben pünktlich und korrekt erledigt.

Wie hat man dich als Student behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Ich wurde bzw. werde immer respektvoll und ebenbürtig behandelt. Man spricht mit mir immer auf einer Augenhöhe und das ist wirklich super. Ich hatte bzw. habe immer eine gute, kompetente und fachgerechte Betreuung. Es wird stets darauf geachtet, dass es mir gut geht, ich gute Aufgaben habe und man mir dennoch alles in jeder Abteilung zeigen kann. Die guten sowie auch mal die nicht so guten Seiten.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein Duales Studium hier interessieren?

Sei du selbst! Verstelle dich nicht bei der Bewerbung. Man möchte dich so, wie du bist und nicht anders. Sei Proaktiv! Zeige, dass du Interesse hast und dass du dieses Studium auch wirklich willst. Hab Spaß! Denn genau das, wirst du in diesem Studium bei diesem Unternehmen auch haben. Auch wenn nicht immer alles gut läuft ist es doch zu 99,9% richtig, so wie es ist.

Erfahrungsbericht: Valentin - Kaufmann für Spedition und Logistik
Erfahrungsberichte

Name: Valentin
Alter: 20
Kaufmann für Spedition und Logistik

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?

Da meine Familie auch eine Firma im Logistikbereich hat, hat mich die Branche von klein auf interessiert, weil ich schon immer viel mitbekommen habe. Eine Ausbildung wollte ich dann machen, weil ich mehr Erfahren und das Gewerbe besser kennenlernen will.

Als ich die Anzeige online auf der Webseite von Kühne+Nagel gesehen habe, habe ich mich direkt beworben, da das Unternehmen einer der Branchenführer weltweit ist, was mich besonders reizt.

Das Vorstellungsgespräch lief dann Corona bedingt digital ab.

Meine Zusage habe ich dann ca. 1,5 Wochen später bekommen. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass es geklappt hat und ich einen Ausbildungsplatz bekommen habe.

Alle nötigen Unterlagen habe ich dann per Post von Kühne+Nagel erhalten, um möglichst kontaktlos alles zu erledigen.

Als alles erledigt war, habe ich gespannt auf den ersten Tag gewartet.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Vor allem vielseitige und sehr lehrreiche Einblicke, die sich bisher bestätigt haben. Ich bin direkt in die Abteilung Seefracht Export gekommen und bekomme durch unsere Mitarbeiter sehr viel mit und kann mir einiges abschauen und auch dazu lernen.

Ich wollte einen Einblick in ein großes Unternehmen bekommen und wissen, wie so viele Mitarbeiter gemeinsam funktionieren. Auch da habe ich schon viele interessante Dinge erfahren und weiß, dass jeder wichtig ist und seinen Beitrag leistet.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?

Spaß macht vor allem ein abwechslungsreicher Arbeitstag, wo man viel beschäftigt ist und auch mal außerhalb vom eigenen Aufgabengebiet viel mitbekommt.

Auch der Austausch mit anderen Azubis ist sehr interessant, um zu erfahren, wie es in anderen Abteilungen läuft.

Dinge, die ich nicht gerne mache, sind meistens eintönige Aufgaben, die man schon kann, aber selbst solche Aufgaben sind immer besser, als Langeweile zu haben.

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Durch Corona haben meine Leiter mir anfangs sehr viel online erklärt. Aufgaben, die besser und verständlicher in der Praxis erklärt werden können, wurden mir aber im Büro gezeigt.. Insgesamt wurde mir sehr gut geholfen und ich konnte mich auch jederzeit an meine Ansprechpartner wenden, sobald bei mir Fragen aufkamen.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?

Keine Angst davor zu haben, auch mal etwas falsch zu machen. Aus Fehlern lernt man bekanntlich meistens am besten.

Sich bei allen Dingen zu bemühen und immer sein Bestes zu geben, dann unterlaufen einem auch weniger Fehler.

Wenn man mal weniger oder keine Aufgaben zu tun hat, gerne auf die Kollegen zukommen und Fragen, ob man ihnen helfen kann, selbst wenn sie dann keine Hilfe brauchen, kommt das immer gut an.

Mediathek

Zurück