Logistik Lernen Hamburg

Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV)

Allgemeine Informationen

Branche: Weiterbildung
Gründungsjahr: 1960
Mitarbeiter: 8
Website: www.dav-akademie.de

Logo von: Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV)

Mehr erreichen durch Weiterbildung

Unter dem Motto „Ich will mehr“ bietet die Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie in Bremen attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten für Menschen mit einer abgeschossenen kaufmännischen Ausbildung und bereits einem Jahr Berufserfahrung. Die DAV  bietet zwei praxisorientierte Modelle an, die jeweils in Teil- oder Vollzeit belegt werden können und dank Aufstiegs-Bafög maßgeblich finanziert werden können.
Der staatlich geprüfte Betriebswirt in der Richtung „Internationales Logistikmanagement“ bietet zusätzlich die Möglichkeit einer Anerkennung zum Bachelor of Science der Liverpool John Moores University. Dieser Doppelabschluss erfordert vier Semester DAV Studium (6 Semester Teilzeit) und bietet umfangreiche Karriere- und weiterführende Studienoptionen.
Des Weiteren bietet die DAV einen Vorbereitungskurs zum IHK geprüften Fachwirt für Güterverkehr und Logistik an. Dieser Kurs kann in Vollzeit innerhalb von 2 mal 9 Wochen, oder in Teilzeit über eine Spanne von 17 Monaten absolviert werden. Der bewährte, im Vergleich zum Studium stärker fachgebundene Vorbereitungslehrgang zum Fachwirt eignet sich bestens zur Festigung der Position im Betrieb und als Sprungbrett für weitere Karriereschritte.

Unternehmen bietet die DAV Absolventen und Absolventinnen die nicht nur zusätzlich erlangten theoretischen Kenntnisse, sondern vor allem die Fähigkeit, tragfähige Konzepte im Team zu erarbeiten, zu präsentieren und umzusetzen. Die praxisnahe Weiterbildung erzeugt somit einen konkreten unternehmerischen Wert dar.

Kontakt:

Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV)
Universitätsallee 18
28359 Bremen

Tel.: 0421 / 94 99 10 22 oder 0421 / 94 99 10 55

Email: manke@bvl-campus.de oder schlueter@bvl-campus.de

Ansprechpartnerinnen: Rita Manke, Kerstin Schlüter

Zurück