Logistik Lernen Hamburg

Bild: HHLA Fachkraft für Hafenlogistik

Fachkräfte für Hafenlogistik arbeiten auf Umschlagsterminals sowie in Lägern für Stück- und Massengut in See- und Binnenhäfen. Seit dem 1.8.2006 ist zudem der Ausbildungsberuf “Seegüterkontrolleur/in“ in diesem Beruf aufgegangen.

Fachkraft für Hafenlogistik
Fachkraft für Hafenlogistik

Branche/Beruf

Stauereibetriebe, Im- und Exportfirmen

Fähigkeiten und Tätigkeiten

Fachkräfte für Hafenlogistik

  • nehmen Export- und Importgüter von verschiedenen Verkehrsmitteln an und prüfen die Lieferung an Hand der Begleitpapiere,
  • führen Güterkontrollen auf Quantität, Qualität, Identität und Beschaffenheit durch und dokumentieren das Ergebnis,
  • wählen Container für Transporte aus, planen Beladungen, führen sie durch, kontrollieren und dokumentieren,
  • stellen Güter zu Ladungseinheiten zusammen, verladen und sichern diese in Transportmitteln,
  • planen, organisieren Arbeitsabläufe kundenorientiert, wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit und führen qualitätssichernde Maßnahmen durch,
  • lagern Güter anforderungsgerecht und bearbeiten Lagergüter zur Werterhaltung bzw. entsprechend dem Kundenauftrag,
  • bearbeiten Versand- und Umschlagspapiere,
  • kontrollieren, verladen und sichern Gefahrgut und wenden Maßnahmen zur Gefahrenvermeidung an, setzen Arbeits- und Fördermittel ein,
  • wenden betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme, Standardsoftware und arbeitsplatzbezogene Software an,
  • arbeiten im Team, kommunizieren und kooperieren mit vorausgehenden und nachfolgenden Dienstleistern und wenden Fremdsprachenkenntnisse.

Ausbildungsschwerpunkte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Logistische Prozesse, qualitätssichernde Maßnahmen
  • Arbeitsorganisation; Information und Kommunikation
  • Güterkontrolle und werterhaltende Maßnahmen
  • Lagerung und Bearbeitung von Gütern
  • Ladungsplanung, Umschlag von Gütern
  • Container
  • Umschlags- und Versandpapiere
  • Umgang mit Gefahrengut

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Offene Ausbildungsplätze und Ausbildungsdetails

Jetzt um einen Ausbildungsplatz bewerben?

Für Ihren Beruf finden Sie in der Lehrstellenbörse der Handelskammer Hamburg:

  • Offene Ausbildungsplätze
  • Möglichkeit zur Aufgabe Ihres Gesuchs
  • Detaillierte Ausbildungsinhalte

Alle Angebote der Lehrstellenbörse im Überblick

Zurück