Logistik Lernen Hamburg

Hand in Hand den Logistikstandort Hamburg sichern

Die Kooperationspartner von Logistik Lernen Hamburg

Die Kooperationspartner von Logistik Lernen Hamburg
Die Kooperationspartner von Logistik Lernen Hamburg

Hamburg und die Metropolregion sind nicht nur ein wichtiger Logistikstandort, sondern auch ein Zentrum der logistischen Aus- und Weiterbildung. Das Portal verschafft Menschen, die an dieser Branche interessiert sind, einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten zum Berufseinstieg und zur Weiterbildung, die in Hamburg geboten werden:

  • Schulabgänger können sich über die verschiedenen Berufsbilder und Karrierewege informieren.
  • Studieninteressierte finden eine Übersicht aller logistikbezogenen Studiengänge sowie der anbietenden Hochschulen.
  • Berufstätige haben die Möglichkeit, im Angebot von Weiterbildung Hamburg e.V. gezielt nach Weiterbildungen, Umschulungen oder Fortbildungsprüfungen im Bereich der Logistik zu suchen.

Hintergrund

Die Zukunftsperspektive und der Erfolg des Logistikstandorts Hamburg hängen von der Verfügbarkeit qualifizierten Personals ab. Unternehmen können nur wettbewerbsfähig bleiben, wenn Ihnen jederzeit hervorragend qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen. Diesem potenziellen Nachwuchs bietet das Portal eine gute Orientierungshilfe über die breiten und z.T. einmaligen Angebote für logistische Aus- und Weiterbildung in der Metropolregion. Die Plattform ist somit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des Logistikstandortes Hamburg.

Logistik-Initiative Hamburg

Logistik-Initiative Hamburg

Das von der EU mit dem GOLD-Label „Cluster Management Excellence“ ausgezeichnete Netzwerk wird getragen von Unternehmen und Institutionen aus der Metropolregion Hamburg, die sich im Logistik-Initiative Hamburg e.V. zusammengeschlossen haben sowie der Freien und Hansestadt Hamburg.

Mit mehr als 500 Mitgliedsunternehmen und -institutionen aus Industrie, Handel, Dienstleistung sowie Forschung & Entwicklung und zahlreichen öffentlichen Institutionen ist die Logistik-Initiative Hamburg das größte europäische Standort-Netzwerk ihrer Branche. Ziel dieses Public-Private-Partnership ist es, die Rolle der Metropolregion Hamburg als führende Logistikmetropole Nordeuropas weiter auszubauen und logistiknahe Unternehmen und Institutionen zu vernetzen.

Dazu bietet die Logistik-Initiative Hamburg ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Information & Öffentlichkeitsarbeit, Service & Support, Arbeitskreise & Projektarbeit sowie Networking & Events. Sie agiert in den Handlungsfeldern "Logistikgerechte Gewerbeflächen und Verkehrsinfrastruktur", "Personal und Qualifizierung", "Innovation und Technologie", „Nachhaltigkeit“ sowie "Standortprofilierung". Die Logistik-Initiative Hamburg ist mit ihren Partnern erster Ansprechpartner zu allen Fragen der logistiknahen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in der Metropolregion Hamburg.

Weitere Informationen und Formulare zur Mitgliedschaft finden Sie unter www.hamburg-logistik.net.

Handelskammer Hamburg

Handelskammer Hamburg

Die Handelskammer Hamburg ist seit 1665 die Interessenvertretung und Selbstverwaltung der Hamburger Wirtschaft. Einst gegründet von Kaufleuten, hat die Handelskammer heute den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Dadurch kann sie hoheitliche Aufgaben wahrnehmen, für die sonst Behörden zuständig wären. Alle Hamburger Gewerbetreibenden außer Handwerkern und Freiberuflern sind Mitglieder - insgesamt rund 160 000 Unternehmen mit mehr als 800 000 Mitarbeitern. Durch die gesetzliche Mitgliedschaft ist die Handelskammer – anders als Branchen- oder Arbeitgeberverbände – das Sprachrohr aller Unternehmen und Branchen am Wirtschaftsplatz Hamburg.

Die Handelskammer Hamburg unterstützt ihre Mitglieder in drei strategischen Handlungsfeldern:

Interessen bündeln: Als starke Interessenvertretung der Hamburger Unternehmerinnen und Unternehmer vertritt die Handelskammer das Gesamtinteresse aller Gewerbetreibenden gegenüber Regierung und Behörden und sorgt für einen Interessenausgleich zwischen den Branchen und Betrieben.

Menschen bilden: Mit der dualen Berufsausbildung hat Deutschland einen echten internationalen Wettbewerbsvorteil – die Handelskammer steht in Hamburg für das duale System und setzt sich dafür ein, dass junge Menschen Chancen und Betriebe gut ausgebildete Fachkräfte erhalten. In der Fortbildung schafft sie zudem Strukturen für lebenslanges Lernen.

Unternehmen beraten: Ob es um den Zugang zu Krediten geht, um Marken und Patente, um den Sprung auf Auslandsmärkte oder Fachkräfte-Fragen - als kundenorientierter Dienstleister berät die Handelskammer Unternehmen und Existenzgründer und unterstützt ihre Mitglieder mit vielen Service- und Informationsangeboten.

Wesentlich getragen wird die Arbeit der Handelskammer durch das ehrenamtliche Engagement von rund 875 Unternehmerinnen und Unternehmern aus Industrie, Handel und Dienstleistungen, die in den Gremien mitarbeiten und entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer beitragen. Darüber hinaus tragen rund 4.400 ehrenamtlich tätige Prüfer, die in der Berufsbildung und bei Sach- und Fachkundeprüfungen im Einsatz sind, zur Fachkräftesicherung des Wirtschaftsstandortes Hamburg bei.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hk24.de.

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)

Das Projekt wird gefördert von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)