Logistik Lernen Hamburg

Frachtabfertiger

Genauigkeit und Sorgfalt

Sebastian Kersten arbeitet seit zwei Jahren als Frachtabfertiger für das Unternehmen LHU GmbH & Co. KG am Hamburger Flughafen. Der gelernte Betonfertigteilbauer kommt aus Leipzig und hat eine Initiativbewerbung an das Unternehmen geschickt. „Ich wollte schon immer gerne auf einem Flughafen arbeiten“, sagt der sympathische 27 Jahre alte Mann.

Frachtabfertiger
Frachtabfertiger

Als Lader räumt er Container ein und aus, lagert Ware ein, sortiert sie und gibt sie an die Kunden raus oder verpackt sie für den Flug auf Paletten oder in Container. Dabei hat er eine Menge zu beachten, denn die Fracht darf bestimmte Höhen und Gewichte nicht überschreiten. „Das Gewicht ist abhängig davon, an welcher Position im Flieger die Ware beladen wird.“ Auch die richtige Verpackung der Fracht ist wichtig, „denn bei Turbulenzen muss alles fest sitzen und darf nicht umfallen .“ Ebenfalls liegt sein besonderes Augenmerk auf der Kontrolle der Frachtpapiere. Hier müssen verschiedene Positionen wie Gewicht, Stückzahl, Sicherheitsdaten und Luftfrachtnummer überprüft werden. Die Ergebnisse protokolliert der junge Mann. Um als Lader zu arbeiten, braucht er Stapler- und Gefahrengutschein. Besonders toll an seinem Arbeitsplatz findet Kersten die Abwechslung: „Ich weiß am Schichtanfang nicht, was die Arbeit so bringt.

Zurück